Die Traditionelle Thailändische Massage

Die traditionelle thailändische Massage hat eine lange Tradition. Sie wird seit mehr als 2000 Jahren angewendet und ist mit dem Buddhismus nach Thailand gekommen. Sie hat chinesische und indische Vorbilder. Sie kann vor Krankheiten schützen und die Heilung unterstützen.

Es werden Handflächen, Daumen, Ellenbogen, Füße und auch Knie eingesetzt, um bestimmte Energielinien des Körpers zu bearbeiten.

Die Harmonie zwischen Körper und Seele soll gefestigt bzw. wiederhergestellt werden.

 

Die Thai-Massage wird auch heute noch hauptsächlich von Mönchen weiterentwickelt. Das bedeutendste Kloster für die Thai-Massage ist das Kloster "Wat Po" in Bangkok. Dort wurde ich ausgebildet.